Drassburg Wappen

Aktuelles

11.11.2014 (Martini) - Journaldienst von 08.00 bis 12.00 Uhr

Die Gemeindeverwaltung gibt bekannt, dass am 11.11.2014 (Martini) das Gemeindeamt nur vormittags von 08.00 bis 12.00 Uhr geöffnet ist.

Spatenstich für moderne Starterwohnungen

Spatenstich Starterwohnungen Large

Am 31. Oktober 2014 fand im Rahmen eines „Oktoberfestes“ der Spatenstich für die Starterwohnungen statt. Im Beisein der Vertreter der Gemeinde, des Architekturbüros Taschner-Kinger ZT, der Baufirma Teerag-Asdag sowie den Repräsentanten der OSG, konnte Bürgermeister Mag. (FH) Rudolf Ivancsits, neben den neuen Mietern, auch eine Anzahl von interessierten Drassburgern begrüßen.

Weitere Informationen

 

Zertifikatsverleihung familienfreundliche Gemeinde

Der Gemeinde Draßburg wurde am 20.10.2014 in Villach das Grundzertifikat für "Familienfreundliche Gemeinde" des Bundesministerium für Familien und Jugend in Kooperation mit dem Österreichischen Gemeindebund, sowie das Zusatzzertifikat "Kinderfreundliche Gemeinde" von UNICEF Österreich, verliehen. In Vertretung für die Gemeinde Draßburg hat VizeBgm. Renate Tomassovits von Dr. Ingrid Nemec (BM f. Familien u. Jugend), von Dr. Gudrun Berger (UNICEF Österreich) und von Helmut Mödlhammer (Präsident Österr. Gemeindebund) das Zertifikat entgegen genommen.
Die Gemeinde Draßburg sieht im Audit familienfreundliche Gemeinde den Auftrag, Angebote, bedarfsorientiert an den Bedürfnissen aller Generationen durch Bürgerbeteiligung und breiten Dialog mit der Bevölkerung, zu schaffen. In Workshops wurden Ideen gesammelt und die Maßnahmen "Sommerferienbetreuung der Kindergarten- und Volksschulkinder", "Natur Erlebnis Schwarzes Kreuz" und "Tag der Vereine"  wurden festgelegt. Diese Maßnahmen  zur Erhöhung der Familien- und Kinderfreundlichkeit in der Gemeinde werden innerhalb der nächsten drei Jahre umgesetzt und sollen dazu beitragen, dass sich alle Einwohner, egal in welcher Lenbesphase sie sich befinden, in unserer Gmeinde wohl fühlen und gerne in Draßburg leben.

famfreundl gde 2014 Large

Raab-Ödenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG, Information über Bauarbeiten

Info über Bauarbeiten
-           mit Schienenersatzverkehr für Personenzüge
-          und Umleitungsverkehr für Güterzüge
 
Auf der Strecke der Raaberbahn AG finden in der Zeit vom 24. Oktober 2014, ca 22.00 Uhr bis 10. November 2014, ca 03.00 Uhr Bauarbeiten zwischen den Bahnhöfen Müllendorf und Neufeld/Leitha statt.
Ziel dieser Bauarbeiten ist die Erneuerung, Begradigung und Beschleunigung der Raaberbahn-Strecke.
 
Ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird vom 25. Oktober 2014 bis 09. November 2014 zwischen dem Bahnhof Wulkaprodersdorf und dem Bahnhof Ebenfurth eingerichtet.
 
Auf Grund der erforderlichen Streckensperre werden in diesem Zeitraum alle Güterzüge verteilt über die Strecken
-          Sopron – Mattersburg – Wiener Neustadt
-          Sopron – Wulkaprodersdorf – Eisenstadt – Neusiedl/See
-          Neusiedl/See – Pamhagen – Fertöszentmiklos – Sopron
umgeleitet.

2. NEO-Draßburger Tag

Die stolzen Eltern samt Nachwuchs - Bgm. Ivancsits überreichte den "Draßburg Rücksack"

Am Freitag 10.Oktober und Samstag 11. Oktober lud die Gemeinde Draßburg auf Initiative von Bgm. Rudolf Ivancsits zum 2. NEO-Draßburger Tag in der Generationenzentrum Alte Post bzw. in das Gemeindeamt.

"Draßburg wächst sehr stark. Wir konnten seit September 2013 bis heute 55 zugezogene Personen, davon 11 Kinder, als Neu-Draßburgerinnen und Draßburger in der Europagemeinde begrüßen. Im selben Zeitraum kamen 19 Kinder zur Welt - 10 Buben und 9 Mädchen. Dies beweist unter anderem, dass unsere Investitionen in die Kinderbetreuungseinrichtung richtig waren, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist sehr wichtig", so Bgm. Ivancsits

Im Rahmen der Feierlichkeiten bekamen die Neu-Draßburger ein Willkommensgeschenk samt Infomappe überreicht. Die Eltern der Neugeborenen erhielten einen Wickelrucksack mit Draßburg-Logo und die Familien-Infomappe des Familienreferates des Landes Burgenland überreicht. Bei Speis und Trank konnten sich die Neu-Draßburger bzw. die Eltern intensiv austauschen. "Damit wurde das Ziel der Veranstaltung erreicht - die Leute zusammenbringen und in der Dorfgemeinschaft integrieren", so Bgm. Ivancsits abschließend.

IMG 4358

Die "Zuagroasten" Neu-Draßburger und Draßburgerinnen mit deren Kindern und Gemeindevertretern. Bgm. Ivancsits überreichte ein Willkommens-Präsent

Zivischutz-Probealarm am Samstag, den 4. Oktober 2014

Am Samstag, den 4.Oktober 2014, wird wieder ein bundesweiter Zivilschutz-Probealarm durchgeführt.

Der Probealarm dient einerseits zur Überprüfung der technischen Einrichtungen des Warn- und Alarmsystems und soll andererseits die Bevölkerung mit diesen Signalen vertraut machen.

Information Sirenenprobe 4. Oktober 2014

 

Feierliche Eröffnung des Kindergartens Draßburg-Baumgarten nach Umbauarbeiten

IMG 4228 Medium

Laut den amtlichen statistischen Daten stieg die Bevölkerungsanzahl von 1042 Personen im Jahr 2006 auf 1182 Personen im Jahr 2014 und somit um knapp 12%. „Ein besonders erfreulicher Trend der Draßburg zu einer Gewinnergemeinde hinsichtlich des Bevölkerungswachstums macht. Diese Entwicklung bedingt aber auch, dass in Draßburg neben dem Wohnraum auch in die kommunale Infrastruktur investiert werden muss. Der Ausbau und die Sanierung des Kindergartens ist eines unserer Projekte mit höchster Priorität, denn die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und damit eine Kinderbetreuungseinrichtung auf höchstem Niveau ist in der heutigen Zeit für eine lebenswerte Gemeinde das Um und Auf", so Bgm. Rudolf Ivancsits.

Aufgrund der steigenden Kinderanzahl und der bereits vorhandenen Platzknappheit wurde eine Erweiterung des Kindergartens notwendig. Der Kindergarten Draßburg wird als gemeindeübergreifender Kindergarten mit drei Kindergartengruppen (eine davon alterserweitert) mit Baumgarten und mit einer Kinderkrippengruppe (gemeindeübergreifen mit Baumgarten und Schattendorf) geführt. Die Kinderbetreuungseinrichtung hat nach Abschluss der Arbeiten eine bebaute Fläche von ca. 770 m².

Bereits im Rahmen der Budgeterstellung im Dezember 2012 wurden erste Pläne gemacht und der Budget- und Projektrahmen zwischen Bgm. Rudolf Ivancsits, Bau-Gemeinderat Ing. Christoph Haider und Dr. Richard Woschitz von Woschitz Engineering als Generalkonsulent abgestimmt.

 

IMG 4162 Medium

 

Weiterlesen...